Herausforderungen für Studierende

Gleichzeitig birgt die Blended Learning-Methode einige Herausforderungen für Studierende. Die flexible und individuelle Gestaltung des Studiums verlangt viel Selbstdisziplin und Zeitmanagement. Die Bearbeitung des Lehrmaterials erfordert einen hohen Zeitaufwand, der ohne die nötige Organisation auf Seiten der Studierenden nicht umzusetzen ist. Von daher ist es wichtig, dass Sie als Lehrende*r Online- und Präsenz eng miteinander verknüpfen und einen Leitfaden bieten, an dem sich die Studierenden flexibel orientieren können. Studierende unterschätzen den Arbeitsaufwand oft, weil weniger Präsenzveranstaltungen zu der Annahme führen können, dass weniger Stoff zu bearbeiten ist. Deshalb sollten Sie ganz genau und transparent vermitteln, welche Leistungen und wie viel Zeitaufwand für die Veranstaltung die Studierenden erbringen müssen.

Autor*innen

  • eLearning (RUBeL), Zentrum für Wissenschaftsdidaktik, Ruhr-Universität Bochum, rubel
  • Ann Kristin Beckmann, studentische Mitarbeiterin im eTeam Digitalisierung der Ruhr-Universität Bochum

Stand: