Sie sind hier: Ruhr-Universität Bochum LEHRE LADEN Fachspezifische Lehre Lehre in den Bauingenieurwissenschaften

Lehre in den Bauingenieurwissenschaften

Mein Name ist Jörg Lange. Ich bin Professor für Stahlbau, das ist eine Teildisziplin der Bauingenieurwissenschaften. Eine Stahlkonstruktion trägt zum Beispiel das Dach des Kölner Doms. Auch die Kuppel über dem Deutschen Bundestag ist ein Stahlbau. Vielleicht ist das Dach, das Sie beim Warten auf den Bus, die Straßen- oder Eisenbahn vor Regen schütz eine Stahlkonstruktion. Und Ihr Hausmüll wird vermutlich in einer Müllverbrennungsanlage zu Strom und Fernwärme verbrannt. In ihr steckt, wie in den meisten Industrieanlagen sehr viel Stahlbau.

Thesen

  • Die Lehre im Stahlbau vermittelt primär Fachwissen und methodisches Wissen. Ein sehr wichtiges Instrument ist hierbei die Bildung von mechanischen Modellen und Interpretation der damit gewonnenen Ergebnisse. Abbildung 1 (rechts) zeigt solch ein Modell. Es dient als Grundlage für mathematisch-mechanische Berechnungen.

     

Tragwerk

Mechanisches Modell

Abbildung 1: Tragwerk für einen Wegweiser (eigene Darstellung).

  • Die Studierenden lernen an exemplarischen Beispielen und sollen befähigt werden, das Gelernte auf neue Handlungsfelder zu übertragen.

  • Es gibt für die meisten ingenieurwissenschaftlichen Fragestellungen viele Lösungen – viele gute, viele schlechte und einige sehr gute.

  • Es werden theoretische und praktische Seiten des Fachs verbunden. Wer das Studium erfolgreich abschließt, wird an der Herstellung von realen Bauwerken beteiligt sein, Dinge, die Jahrzehnte sichtbar sind und unsere Umwelt prägen.Im Bauwesen werden nur Unikate hergestellt, die oft sehr teuer sind und 100 Jahre halten sollen. Das müssen wir bei der Planung und dem Bau beachten.

  • Es wird die Fähigkeit vermittelt, die fachspezifischen und gesellschaftlichen Folgewirkungen des Handelns unter Würdigung der technischen, sozialen, ökonomischen und ökologischen, regionalen und globalen Auswirkungen beurteilen und berücksichtigen zu können.