Fragen in der Lehre

Rubrikensymbol zu Fragen in der Lehre

Thesen

In diesem Beitrag stehen Sie als Lehrende*r im Mittelpunkt. Sie erhalten Tipps rund um die gute Formulierung von Fragen – für einzelne Situationen in der Lehre, für die Planung ganzer Lehrveranstaltungs-Sitzungen und für die Gestaltung kompetenzorientierter Prüfungen. Abschließend geben wir Ihnen einen Überblick über Methoden, die sich für den zielgerichteten Einsatz von Fragen in der Lehre besonders gut eignen.

  • Es gibt gute Alternativen zum klassischen „Hat noch jemand eine Frage?“, auf das meist betretenes Schweigen folgt.
  • Fragen können unterschiedliche Funktionen erfüllen – von der Wissensabfrage über Gesprächsführung bis zum Anregen von Denkprozessen.
  • Von der Formulierung der Fragen, insbesondere der Nutzung von Verben, hängt der Grad der Kompetenzorientierung ab.
  • Auch wenn Lehre nicht nach einem „Redeskript“ gestaltet werden kann, können Sie sich im Vorhinein Fragen für bestimmte Schlüsselsituationen überlegen.
  • Wenn auf eine gestellte Frage nicht ad hoc eine Antwort gegeben wird, kann das Schweigen unterschiedliche Bedeutungen haben.

Autor*innen

  • Kristina Boosmann, stellvertretende Leiterin des Bereichs Hochschuldidaktik im Zentrum für Wissenschaftsdidaktik, Ruhr-Universität Bochum, kristinaboosmann
  • Aleksandra Jablonski, von 2014 bis 2017 Mitarbeiterin des Zentrums für Wissenschaftsdidaktik der Ruhr-Universität Bochum. Seit 2017 an der Hochschule Hamm-Lippstadt tätig.
  • Julia Philipp, Mitarbeiterin im Zentrum für Wissenschaftsdidaktik der Ruhr-Universität Bochum; tätig u.a. zu den Themen Prüfen und Evaluieren & Feedback, juliaphilipp

Stand: